Seitentitel

Hauptnavigation

alle Wörter

Seiteninhalt

Abenteuer Ausbildung

Bei Alnatura begreift man Ausbildung als Hilfe zur Selbsthilfe

Bio ist ohne Zweifel in. Bio-Lebensmittel – noch vor wenigen Jahren nur etwas für Freaks und Weltverbesserer – gehören heute, nicht zuletzt dank des Engagements der Firma Alnatura, zu den Dingen des täglichen Lebens. Gemäß dem Slogan "Sinnvoll für Mensch und Erde" ist es Teil der Firmenphilosophie von Alnatura den biologischen Landbau zu fördern und zu seiner Ausweitung und Verbreitung beizutragen, denn er dient der Nachhaltigkeit, und damit der Zukunftsfähigkeit von Gesellschaft und Umwelt.

„Unser unternehmerisches Handeln ist geprägt von ganzheitlichem Denken, Kundenorientierung und Selbstverantwortung. Der Mensch ist als Kunde und Mitarbeiter Ziel und Ausgangspunkt des Unternehmens Alnatura und außerdem macht es uns einfach Freude, wertvolle Produkte aus ökologischem Landbau anzubieten, die schonend verarbeitet werden, gut schmecken und gesund sind“ ergänzt Geschäftsführer Dr. Götz E. Rehn. Das Herz der Alnatura Arbeitsgemeinschaft seien jedoch die Mitarbeiter. „Besonders jungen Menschen wollen wir die Chance eröffnen, bei uns in „die Lehre zu gehen“. Wir wollen niemanden „ausbilden“, sondern die Möglichkeit bieten, sich durch Erfahrung „selbst bilden“ zu können,“ charakterisiert Dr. Götz E. Rehn die etwas andere Ausbildung bei Alnatura. In einem dreiteiligen Ausbildungsprogramm werden die Auszubildenden in ihrer ganzen Persönlichkeit gefordert und gefördert. Im Vordergrund steht dabei der aktive Prozess des Lernens und nicht des „Ausgebildetwerdens“, weshalb man im internen Sprachgebrauch auch von Auszubildenden sondern von Lehrlingen spricht.

Neben einer Ausbildung zum/zur Kaufmann/-frau im Einzelhandel oder Bürokaufmann/-frau bietet das Unternehmen auch die Möglichkeit zur Ausbildung zum/zur Handels-/Management-Assistent/-in, zum BA-Studium Betriebswirtschaft (Fachrichtung Handel) an der Berufsakademie in Karlsruhe oder – ganz neu – zum BWL-Studium an der Alanus Hochschule in Alfter bei Bonn.

Theorie, Praxis und das „Abenteuer Kultur“

Der Beruf des Bürokaufmanns/der Bürokauffrau wird ebenso wie die anderen Ausbildungen in der Zentrale in Bickenbach erlernt. Ein Alnatura-Lehrling zum/zur Kaufmann/-frau im Einzelhandel hingegen verbringt den wichtigsten Teil der Ausbildung in einem Alnatura Super Natur Markt, wo er/sie ein breites Wissen über Lebensmittel und Ernährung erwirbt. In den einzelnen Läden vor Ort werden die Ausbilder/-innen zum persönlichen Coach der Lehrlinge. Sie stehen ihnen ebenso wie die Kollegen/-innen in allen fachlichen und persönlichen Fragen zur Seite. Hinzu kommen Seminare, die sowohl von erfahrenen Kollegen/-innen, als auch von externen Trainern/-innen durchgeführt werden und die eine Fülle an Informationen über Waren und gesunde Ernährung bieten. Der zweite Teil der Lehrzeit findet aber für beide Berufe in der Berufsschule statt. Hier werden zwei Mal wöchentlich die theoretischen Grundlagen vermittelt. „Der dritte Teil heißt „Abenteuer Kultur“. Zwei Mal während der Ausbildungszeit verbringen die Lehrlinge, in Begleitung einer erfahrenen Künstlerin, eine gemeinsame Woche und entwickeln eine künstlerische Performance, meist in Form eines Theaterstücks. Das wichtigste dabei ist die Zeit während des Workshops und nicht das Endergebnis. Man hat hier die Chance, Kreativität zu entfalten, seine Ausdrucksfähigkeit zu stärken und aus sich heraus zu gehen. „Das gemeinsame Erschaffen von etwas Besonderem und das Entdecken der eigenen Kreativität sorgen noch Monate nach dem Event für ein Hochgefühl und helfen den jungen Menschen, mehr Eigeninitiative und Offenheit in der Berufspraxis zu entwickeln“, beschreibt Nathalie Zydek, Beraterin Ausbildung bei Alnatura, den Sinn dieses Ausbildungsteils.
Ergänzt wird die Ausbildung dann noch durch ein einwöchiges Praktikum bei dem einen oder anderen Lieferanten von Alnatura – auf dem Bauernhof oder in einer Bäckerei. Die Lehrlinge schauen hinter die Kulissen der Lieferanten und lernen so alles über die Herstellung von Bio-Lebensmitteln. Genauso spannend ist es aber auch für die Lehrlinge aus der Zentrale in den Filialalltag der Alnatura Super Natur Märkte zu schauen.

Karrierechancen für Fachabiturienten und Gymnasiasten

Wer sich für die Ausbildung zum/zur Managementassistent/-in (beinhaltet den Abschluss Kaufmann/-frau im Einzelhandel) entscheidet, arbeitet zunächst zwei Jahre lang in allen Abteilungen eines Alnatura Super Natur Marktes und lernt dadurch den Filialalltag in allen Einzelheiten kennen. Während der Ausbildung gehören die Beratung von Kunden, die Warenbestellung, das Präsentieren der Artikel im Regal, die Warennahme, das Durchführen von Aktionen ebenso wie das Kassieren und Bedienen an der Brot- und Käsetheke zum Ausbildungsalltag. Der Abschluss als Managementassistent/-in ist eine Zusatzqualifikation zum/zur Kaufmann/-frau im Einzelhandel. Nach der Prüfung zum Kaufmann/zur Kauffrau im Einzelhandel folgt deshalb eine zweite Prüfung vor der IHK, die allerdings nicht überall in Deutschland angeboten wird.

Der Bachelor Studiengang zum Diplom-Betriebswirt BA (Berufsakademie Karlruhe) hingegen verbindet Theorie und Praxis. Abiturienten/-innen mit gutem Abschluss haben die Chance gleichzeitig zu arbeiten und zu studieren. Alle drei Monate wechseln die Studenten zwischen Studium und Praxisphase. Das Studium findet in der Berufsakademie in Karlsruhe statt, die Praxisphasen in den Alnatura Super Natur Märkten und in der Zentrale in Bickenbach. Die Ausbildung dauert insgesamt drei Jahre. Der Abschluss als Diplom-Betriebswirt/-in (BA) eröffnet viele Berufschancen und ermöglicht sogar ein Masterstudium in In- und Ausland. Sowohl während der Praxis- als auch in den Studienphasen wird die Ausbildung monatlich voll vergütet.

BA-Studiengang der besonderen Art

Als Karrieremöglichkeit bei Alnatura noch ganz neu ist die Kooperation mit der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft in Alfter bei Bonn, wo die Möglichkeit eines Studiums der Betriebswirtschaftslehre besteht. Als Hochschule für Wirtschaft, Kunst und Gesellschaft lehrt und forscht sie interdisziplinär, individualisiert und international. Das besondere an diesem Studiengang ist, dass die Entwicklung der Persönlichkeit gleichrangig neben dem Erwerb einer soliden fachlichen Qualifikation steht. Um das zu erreichen, wird Kunst konsequent in die praktische und theoretische Managementausbildung integriert. Die künstlerischen Impulse fördern eine übergreifende Handlungskompetenz, mit der die Studierenden bestens auf die Herausforderungen der Arbeitswelt vorbereitet werden. Die praktische Projektarbeit bei Alnatura rundet die Weiterentwicklung der unternehmerischen Praxis ab. Das Studium selbst dauert 6 Semester und schließt mit dem international anerkannten Bachelor of Arts ab.

Die Anforderungen der modernen Berufswelt sind heutzutage sehr vielseitig, doch eine Ausbildung in einem dynamischen Unternehmen wie Alnatura ist ein solider Start in diese Welt und bietet neben sehr guten Zukunftsaussichten auch das Wissen, dass man etwas für die Menschen und die Umwelt tut. Ausführliche Informationen über das Unternehmen und die Ausbildungsmöglichkeiten bei Alnatura finden sich auch unter www.alnatura.de. (cki)

Zusätzliche Informationen